Was ist Endodontie?

Behandlung eines Wurzelkanals, bei der der Kanal zunächst mechanisch und chemisch gereinigt und anschließend mit einer Füllung versehen wird. Ziel der Behandlung ist der bakteriendichte Verschluss des Zahns, um ein komplettes Ausheilen der Zahnwurzel zu gewährleisten und somit den Zahn auf Dauer zu erhalten. In der modernen Zahnheilkunde kommen dafür mittlerweile häufig spezielle Wurzelkanal-Aufbereitungsgeräte inkl. entsprechender Instrumente zum Einsatz, die die Erfolgsquote weiter anheben.

Wann kommt die Methode zum Einsatz?
 

  •     bei Entzündungen des Zahnmarks (Zahnnerv)
  •     bei abgestorbenem Zahnmark
  •     bei tiefer Karies (die den Wurzelkanal begrenzende Zahnhartsubstanz ist bereits betroffen)
  •     z. T. bei ausgeprägter Zahnfehlstellung (stark gekippter Zahn oder herausgewachsener [elongierter] Zahn), bei der die Herstellung von Zahnersatz (z. B. Krone) notwendig wird


Bei schwierigen Wurzelbehandlungen arbeiten wir mit einem Spezialisten für Endodontie zusammen, sodass selbst der Erhalt dieser Zähne in den meisten Fällen gesichert werden kann.

 

Download Infobogen Wurzelkanalbehandlung:

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis Pape-Menzel